Dienstag, 19. März 2013

Erfolgreiche Punktlandung: BMW Group Design wird bei den red dot awards 2013 vierfach ausgezeichnet

BMW M6 Gran Coupé. (02/2013) © BMW Group
Die internationale Fachjury ehrt die hohe Designqualität des BMW M6 Gran Coupé, des BMW1er, des BMW 3er Touring und der BMW R 1200 GS.

Die BMW Group fügt ihren erfolgreichen Auftritten bei den red dot awards ein weiteres Kapitel hinzu: Beim red dot award: product design 2013 erhält BMW Group Design vier der international renommierten Awards. In der Kategorie „Automotive und Transport“ wurden das BMW M6 Gran Coupé, der BMW 1er, der BMW 3er Touring sowie die BMW R 1200 GS mit dem red dot design award für ihre hohe Designqualität prämiert. Die Preise werden im Rahmen der red dot gala am 1. Juli 2013 im Aalto-Theater in Essen verliehen. Hierzu werden mehr als 1.200 internationale Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien erwartet.

Der red dot award wird seit 1955 verliehen und gilt als eine der weltweit angesehensten Auszeichnungen im Bereich Produktdesign. Die Jury setzt sich aus 37 international anerkannten Designkoryphäen zusammen und würdigt mit der Verleihung des Awards gestalterisch herausragende Leistungen in den verschiedensten Bereichen. Auch 2013 ist die Attraktivität des Wettbewerbs ungebrochen: Insgesamt bewarben sich in diesem Jahr 1.865 selbständige Gestalter und Großunternehmen aus 54 Ländern für den red dot award: product design 2013. Hierzu wurden in den 19 verschiedenen Kategorien 4.662 Anmeldungen eingereicht.

Unter diesen Einreichungen werden nun vier Bewerbungen von BMW Group Design mit red dot awards für hohe Designqualität prämiert: So verkörpert das Design des ausgezeichneten BMW M6 Gran Coupé eine einzigartige Harmonie von Athletik und Ästhetik. Hierbei machen M typische Designmerkmale mit direktem Bezug zu den technischen Anforderungen hinsichtlich Kühlluftbedarf, Fahrwerksgeometrie, Gewichtsbalance und Aerodynamik die Performance-Eigenschaften des BMW M6 Gran Coupé auf den ersten Blick deutlich. Die Fahrzeugfront wird von großen Lufteinlässen, den serienmäßigen adaptiven LED-Scheinwerfern und der modellspezifisch gestalteten M Niere geprägt. In der Seitenansicht hebt sich das erste viertürige Coupé im Modellprogramm der BMW M GmbH klar vom BMW M6 Coupé ab. Die flache und sanft ins Heck fließende Dachlinie, die Sickelinie, auf der auch die Türöffner liegen, sowie die weit in die C-Säulen reichende Seitenfenstergrafik betonen die dynamisch gestreckte Silhouette. Der extrem leichte und zugleich besonders feste Hightech-Werkstoff CFK wird als Material für das Dach verwendet. Neben der sichtbaren Carbon-Struktur weist das Dach eine dynamische Vertiefung im mittleren Bereich auf.

Auch der BMW 1er überzeugt als 3-Türer mit kraftvollen und markentypischen Proportionen. Das im Kompaktsegment unverwechselbare und auch gegenüber der fünftürigen Modellvariante eigenständige Erscheinungsbild des neuen BMW 1er 3-Türer wird vor allem von der dynamisch gestreckten Linienführung bestimmt. Breite Türen mit rahmenlosen Scheiben, die in sich geschlossene, auch an der B-Säule nicht unterbrochene Seitenfenstergrafik und der besonders flach wirkende Verlauf der Dachlinie sorgen für einen sportlich-eleganten Auftritt.

Der BMW 3er Touring erweitert die Kernwerte der Marke um Variabilität und Lifestyle. Die gestreckte Silhouette und die schräg angestellte Heckscheibe zeigen bereits im Stand Geschwindigkeit, während die sanft abfallende Dachlinie und die große Heckklappe den vielseitig nutzbaren Innenraum erahnen lassen. Analog zur BMW 3er Limousine wurde die Front konsequent weiterentwickelt und mit der visuellen Einheit aus Scheinwerfer und Niere präzise gestaltet. Das Interieur überzeugt durch „Layering“ ? eine Bearbeitung von Volumen mit Hilfe von zueinander versetzten Ebenen, die zusammen mit der BMW typischen Fahrerorientierung alle wichtigen Funktionen zugänglich macht.

Mit der gelungenen Kombination einer unverwechselbaren Formensprache mit einer drahtigen Offroad-Statur überzeugt zudem die neue BMW R 1200 GS. Durch ihr GS-typisches BMW Motorrad Design steht die Neuauflage der beliebtesten Reiseenduro der Welt beispielhaft für die stilistische Perfektionierung einer Motorrad-Ikone.

In den vergangenen Jahren konnte die BMW Group bereits zahlreiche Erfolge beim red dot award verbuchen: 2012 sicherte sich BMW elf Auszeichnungen, darunter zwei Sonderpreise „best of the best“ für den BMW Helm AirFlow2 und die Husqvarna Nuda 900 R. 2011 wurden das BMW 6er Cabrio und der BMW X3 prämiert, der BMW 5er Touring sogar mit dem Sonderpreis „best of the best“.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen