Dienstag, 19. März 2013

gamecity:Hamburg zeigt Flagge auf der Game Developers Conference 2013 in San Francisco

Fünf Aussteller aus der Gamecity präsentieren sich vom 27. bis 29. März bei der GDC 2013 auf dem deutschen Gemeinschaftsstand

Hamburg, 19. März 2013: Das Branchennetzwerk gamecity:Hamburg und die vier Hamburger Unternehmen Daedalic Entertainment, iLogos Europe, iVentureCapital und TrafficCaptain präsentieren sich vom 27. bis 29. März auf der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco. Die GDC ist mit über 20.000 Fachbesuchern die wichtigste Konferenz für Spieleentwickler weltweit. Auf der zugehörigen Expo werden Neuheiten aus der Games-Branche präsentiert. gamecity:Hamburg, Deutschlands größtes regionales Branchennetzwerk, ist als Aussteller auf dem Gemeinschaftsmessestand der Bundesrepublik Deutschland vor Ort (Standnummer1614, www.gdc.german-pavilion.com) und informiert das internationale Publikum über Hamburg als europäischen Hotspot für Spieleentwicklung.

Neben aktuellen Trends wie Free-to-Play- und Mobile-Games wird 2013 das Jahr der neuen Gaming-Konsolen und -Plattformen. Neue Mitbewerber wie NVIDIA, OUYA oder STEAM wollen Sonys und Microsofts Next-Gen Konsolen Marktanteile streitig machen. Ein wichtiger Trend ist für Spieleentwickler daher die Cross-Plattorm-Entwicklung, das heißt die Entwicklung von Games für unterschiedliche Endgeräte mit möglichst geringem Mehraufwand. Neben der Veranstaltung in San Francisco sind Los Angeles, Shanghai und Köln weitere Austragungsorte der GDC.

„Ende März schaut die gesamte Spieleindustrie auf die GDC in San Francisco. Hier werden die neuesten Trends enthüllt und die Weichen für zukünftige Entwicklungen innerhalb der Games-Branche gestellt. Für gamecity:Hamburg ist die Teilnahme ein jährlicher Pflichttermin und eine optimale Möglichkeit zur Bewerbung des Standorts und der internationalen Erweiterung unseres Netzwerks“, kommentiert Achim Quinke, Projektleiter gamecity:Hamburg.

Stefan Klein und Achim Quinke stehen vom 27. bis 29. März auf dem Messestand (Standnummer 1614, www.gdc.german-pavilion.com) für Gespräche zur Verfügung. Für Terminanfragen senden Sie bitte eine Mail an info@gamecity-hamburg.de. Weitere Informationen zum Auftritt von gamecity:Hamburg und den vier weiteren Ausstellern aus der Hansestadt sind auf http://www.gdc.german-pavilion.com/content/en/exhibitors/exhibitors.php einsehbar.

Über gamecity:Hamburg
 gamecity:Hamburg ist mit über 2.000 Akteuren das größte regionale Netzwerk der Games-Branche in Deutschland. Als Fachgruppe der Initiative für Medien, IT und Telekommunikation, Hamburg@work, kümmert sich gamecity:Hamburg um optimale Standortbedingungen in der Hansestadt. Zu den Zielgruppen zählen Entwickler und Publisher von Computer-, Konsolen- und Handyspielen sowie verwandte Branchen wie die Werbewirtschaft, technische Dienstleister, Online-Agenturen

und die Musik- und Filmwirtschaft aus Hamburg und Europa. Das Netzwerk hilft Unternehmen, Kooperationen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Darüber hinaus unterstützt gamecity:Hamburg die lokale Branche mit einem umfassenden Serviceangebot, bestehend aus Workshops, Branchentreffen, gemeinsamen Messeauftritten im In- und Ausland, Recruiting Touren, günstigen Büroflächen, Beratung für Start-ups sowie Qualifizierungsmaßnahmen. Für eine gezielte Nachwuchsförderung wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) ein Masterstudiengang „Games“ eingerichtet, der im Sommersemester 2010 startete. Geleitet wird gamecity:Hamburg als Public-Private-Partnership von Stefan Klein (Hamburg@work) und Achim Quinke (Quinke Networks).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen