Dienstag, 16. April 2013

Kunstkritikerpreis der AICA-USA 2012 für die Mike Kelley-Ausstellung der Deichtorhallen Hamburg/Sammlung Falckenberg

Foto: Courtesy Robert Wilson, Watermill Center
Die Deichtorhallen Hamburg und die Robert Wilson Stiftung, Berlin, freuen sich bekannt geben zu können, dass die Ausstellung »Mike Kelley: 1954-2012« im Watermill Center, Water Mill, New York (29. Juli - September 2012) den AICA-USA Preis als »Best Show in a Non-Profit Gallery« erhalten hat. Die Ausstellung wurde anlässlich des Summer Festivals von Robert Wilson auf Long Island von den Deichtorhallen Hamburg/Sammlung Falckenberg organisiert und von Harald Falckenberg kuratiert.

Über den AICA-USA Award:
Die US-Abteilung der Internationalen Vereinigung von Kunstkritikern, kurz AICA-USA, vergibt jährlich Preise für herausragende Ausstellungen und Ausstellungskonzepte von Galerien, Museen und anderen kulturellen Institutionen. 24 Sieger in 12 Kategorien wurden dieses Jahr aus mehr als 130 Finalisten von 400 Kritikern, Museumsdirektoren und Wissenschaftlern der AICA-USA ausgewählt. Die Preisverleihung fand im Lila Acheson Wallace Auditiorium der Asia Society in New York am 1. April 2013 statt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen