Donnerstag, 15. August 2013

CPM DESIGNER POOL − ERSTER AUFTRITT JUNGER KREATEURE IM INTERNATIONALEN MODEGESCHEHEN

Lilia Kisselenko
(Presseportal openBroadcast) - Auch zum 10-jährigen Jubiläum der CPM – Collection Première Moscow, die vom 4. bis 7. September 2013 stattfindet, hat die IGEDO Company erneut ihr Förderprogramm ausgeschrieben und fünf Designer aus Moskau, St. Petersburg und Tallinn eingeladen. Im Rahmen dieses Programmes wird den Modeschöpfern eine zweimalige Teilnahme an der CPM ermöglicht. Die Messestände befinden sich wieder in der Premium-Halle 8.1.

Mit diesem nachhaltigen Förderprogramm unterstützt die IGEDO Company Talente auf dem Weg zum Traumberuf des Modedesigners. Folgende Kreateure präsentieren ihre aktuellen Kollektionen: Julia Seregina (8.1 A40) • Lilia Kisselenko (8.1 A42) • Luda Nikishina (8.1 A48) • everyday by Tamara (8.1 A50) • Pohjanheimo (8.1 A44). Ihre Kollektionen werden am ersten und dritten Messetag, jeweils um 13 Uhr im Showcase der Halle 8.3 in einer Modenschau präsentiert.


Die Designer im Portrait

Julia Seregina

 Die Grundidee ihrer Kollektion ist die Verbindung des Lebens in der Stadt und der Bedürfnisse der Frau im Alltag. Nachdem Julia Seregina ein Wirtschaftsstudium absolviert und lange im Marketing internationaler Unternehmen gearbeitet hat, entschied sie sich 2008 ihren Traum vom Modedesign wahr werden zu lassen. Inzwischen hat sie viele Auszeichnungen für ihre Kollektionen erhalten und durfte Ihre Frühjahr/Sommer Kollektion in den Fenstern der Galeries Lafayette ausstellen. In ihrer aktuellen Kollektion für Frühjahr/Sommer 2014 verbindet sie klare architektonische Formen, saubere und einfache Silhouetten, gefüllt mit einer anspruchsvollen Mischung aus gestrickten Details und Spitze, die die Stücke weich, weiblich und sommerlich machen. Sorbet und Pastelltöne und wie Farben der Zitrusfrüchte, Minze und Weiß, kombiniert Julia Seregina mit warmen und tiefem Schoko, Grau und Metall – so ähnelt es einer Stadt im Frühling.


Lilia Kisselenko

 Die bekannte russische Designerin erzeugt in ihren Kollektionen paradoxe Kombinationen aus scheinbar nicht zu vereinbaren Eigenschaften und wirken trotzdem sehr harmonisch. Ihre aktuelle Kollektion soll die Weiblichkeit geistiger Unabhängigkeit ausstrahlen. Jedoch soll die Frau dabei ungeschützt, berührend und naiv wirken. Leichte Mäntel, Regenmäntel, Blusen und Kleider ergeben eine Kollektion mit verschiedenen Silhouetten. Flauschige Seidenröcke, voluminöse Jacken mit Falten auf der Rückseite, short-cut Leinenhosen und gestrickte Kleider sowie Blusen runden die traditionelle Lilia Kisselenko-Harmonie aus einfachen Formen und starker grafischer Qualität ab.


Luda Nikishina

 2009 führte die gelernte Designerin ihre Linie in Sankt Petersburg ein. Danach folgte 2011 der Beginn der eigenen Produktion in Moskau und die Showroom-Eröffnung. Mittlerweile gibt es sogar einen Online-Shop der erfolgreichen Designerin. Inspiriert von Kristallen und polierten Steinen schafft Luda Nikishina mit der Frühjahr/Sommer Kollektion 2014 eine funktionelle und stilvolle Garderobe für eine urbane Frau. Sie ist voll mit klaren Linien, gewagten Kombinationen und kräftigen Farben wie Candy-Pink, Ocker, Hellblau und Zitronengelb. Die Kollektion beinhaltet eine breite Palette von Mänteln und lässigen Jacken mit Grafik und reinen Linien. Verzierungen werden auf ein Minimum reduziert und betonen die Einzigartigkeit der Schnitte: einteilige Ärmel, voluminöse Raglanärmel, gerade Silhouetten. Für ihre Stücke verwendet sie natürliche sowohl als auch künstliche Materialien: Seide, Wolle und Polyester-Mischungen sowie Lammleder.


everyday by Tamara

 „Kleidung ist die zweite Haut der Frau und muss perfekt sein“ sagt die Designerin Tamara Umakhanova. Elegant, komfortabel, vielseitig und stilvoll sind die Stücke ihrer Kollektionen, die aus französischer und italienischer Seide, Wolle, Jersey und Satin bestehen. Die Inspiration von ‚everyday by Tamara‘ holte sich die Designerin in einem Meeres-Themenpark und einer Reise auf einem Kreuzfahrtschiff. Die aktuelle Kollektion besteht aus blauen, smaragdgrünen und weißlichen Farben. Zarte Details betonen die Romantik und Raffinesse der Stücke. Business- und Cocktailkleider sowie Röcke mit Edelsteinschattierungen von Blau bis milchigen Farben sollen die Frau von der Arbeit in den Abend begleiten.

Pohjanheimo

 Die Designerin Ülle Suurhans-Pohjanheimo ist eine sehr bekannte Modeschöpferin in Skandinavien und den baltischen Staaten. Sie eröffnete ihr Pohjanheimo Fashion House 1991 in Tallinn, der Hauptstadt Estlands. Ihre aktuelle Kollektion konzentriert sich auf die Idee von Reinheit und Stille. Die Kleidung ist die ideale Leinwand der Frau. Verschiedene Schattierungen von Weiß bilden das Zentrum. Widersprüchliche Stoffe wie Seide, Organza und Leder halten das Design interessant trotz einfacher Schnitte und Formen.

Die nächste CPM − Collection Première Moscow findet von Dienstag, 25. bis Freitag, 28 Februar 2014 auf dem Expocentre Messegelände in Moskau statt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen