Freitag, 23. August 2013

NRW-Treff der Kreativen: Region Aachen will Impulse setzen

(PresseBox) (Aachen, 22.08.2013) Beim ersten "Branchentreff Kreativwirtschaft" in Nordrhein-Westfalen wollen Akteure der Region Aachen den Austausch zwischen Kultur und Wirtschaft vorantreiben. Zu dem neuen Veranstaltungsformat am Mittwoch, 28. August, laden die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in NRW gemeinsam mit dem Regionalbüro NRW des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes nach Bochum/Witten ein.

"Die Leistung der kreativen Köpfe wird häufig unterschätzt", sagt Fritz Rötting, Geschäftsführer der IHK Aachen. Dabei sei die Kultur- und Kreativwirtschaft ein bedeutender Standortfaktor für die Region und ein wichtiger Innovationstreiber für Industrie oder Handel, erklärt Rötting: "Wenn Kultur und Wirtschaft zusammenarbeiten, profitieren beide Seiten." Rund 3.000 Betriebe sind im Kammerbezirk bislang in den Teilmärkten Architektur, Design, Literatur und Presse tätig. Allein in Aachen gehören zehn Prozent der Unternehmen dem kreativen Sektor an.

Im GründerZentrum Kulturwirtschaft Aachen e.V. erhalten sie seit 2003 professionelle Unterstützung. "Die Einrichtung gilt heute landesweit als Vorreiter in der Beratung von Künstlern und Kulturschaffenden", sagt Prof. Dr. Manfred Sicking, Beigeordneter der Stadt Aachen für Wirtschaftsförderung, Soziales und Wohnen sowie stellvertretender Vereinsvorsitzender. Geschäftsführerin Sylvia Hustedt will beim Branchentreff über "Kultur- und Kreativwirtschaft: Von Netzwerkern, Kraftfeldern und Innovation" referieren, um wichtige Impulse zu liefern und für einen intensiveren Dialog zu werben: "Nur so können wir ein gemeinsames Bewusstsein schaffen und interdisziplinäre Projekte anstoßen."

Die Teilnehmer haben ab 16.30 Uhr die Gelegenheit, sich bei einem Speed-Matching auszutauschen. Im Anschluss finden zwei Gesprächsrunden statt. Die kostenfreie Veranstaltung soll künftig einmal im Jahr in verschiedenen Teilregionen NRWs angeboten werden. Weitere Informationen sind dem Veranstaltungsflyer unter www.aachen.ihk.de (Dok.-Nr. 86999) zu entnehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen