Dienstag, 8. Oktober 2013

EYA – Mobiles Präsentieren

Düsseldorf, 20.09.2013. Cloud Computing, mobile Arbeitsplätze und Smartphones sind Beispiele für die steigende Mobilität unseres Lebensstils. Gerade im Berufsalltag befinden wir uns immer öfter außerhalb der klassischen Arbeitsplatzsituation. Dies führt zu der generellen Anforderung die eigene Mobilität mit exzellenten Präsentationsformen kombinieren zu können. Wichtig hierbei ist es, den Transport von unhandlichen und großen Kommunikationsmitteln zu vermeiden und diese vor Ort weder verkabeln oder aufbauen zu müssen.

Dieses Grundbedürfnis war für ENTWURFREICH der Ausgangspunkt um herauszufinden, wie bestehende Beamerkonzepte und –technolgien konzeptionell und gestalterisch in das 21 Jahrhundert gehoben werden können. EYA ist eine neuartige Produktlösung, optimiert für die Nutzung eines sich wandelnden Anwendungsszenarios. Der Hauptfokus in der Entwicklung lag dabei auf der größtmöglichen Vereinfachung der Produktnutzung, schneller Konnektivität und kleinstmöglichem Bauraum trotz hochauflösende Medienformate.

EYA – Mobiles Präsentieren

EYA besitzt zwei unterschiedliche Funktionsstadien welche im Design aufgenommen werden – Transport(inaktiv) und Präsentation(aktiv). Im inaktiven Transportmodus schützt der umlaufende Aluminiumrahmen die nicht sichtbaren und eingefahrenen technischen Komponenten vor Beschädigungen, was zu einem platzsparenden und komfortablen Transport führt. Der aktive Präsentationsmodus wird durch Druck auf die Oberseite ( push&release) aktiviert und lässt die Projektionslinse elegant herausfahren. EYA ist sofort startbereit und eine entsprechende Präsentation kann mittels Smartphone oder Tablet direkt und unmittelbar gesteuert werden. Für eine eventuell notwenige Trapezkorrektur, stehen dem Anwender vier berührungsempfindliche und leuchtende Makierungen auf der Oberseite von EYA zur Verfügung.


EYA - presenting everywhere from ENTWURFREICH on Vimeo.


Die Gestaltung von EYA überzeugt durch klare und reduzierte Linienführung sowie einem spannenden Kontrast zwischen Transport- und Präsentationsmodus. Während das umlaufende Aluminium im Transportmodus dominiert und den Schutz der innenliegenden Komponenten betont, führt die Aktivierung zu einem bewussten Überaschungseffekt beim Herausfahren der Präsentationseinheit. Der aktive Präsentationsmodus wird durch eine dynamische Linienführung mit bewusst akzentuierten Lüftungsschlitzen betont. Durch die leichte Schrägstellung ist EYA optimal auf die Präsentationsfläche ausgerichtet. Mit Hilfe von EYA zeigt ENTWURFREICH auf, dass durch eine prozessbezogene Analyse des Anwendungsszenarios ein Produkt erzeugt wird, welches attraktiv ist und auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen