Donnerstag, 19. Dezember 2013

31.01 – 02.02.2014: Duesseldorf Photo Weekend 2014

Düsseldorf, 17. Dezember 2013. Nach den großen Erfolgen der ersten beiden Duesseldorf Photo Weekends 2012 und 2013 findet diese Veranstaltung nun vom Freitag, dem 31. Januar bis Sonntag, dem 2. Februar 2014 zum dritten Mal statt. Zahlreiche Galerien, Museen und Institutionen aus der Düsseldorfer Kunst- und Fotografie-Szene öffnen ein Wochenende lang ihre Türen und zeigen Ausstellungen und organisieren Veranstaltungen zum Thema Fotografie.

Den Auftakt zum Duesseldorf Photo Weekend 2014 macht die Eröffnung am Donnerstagabend (30. Januar 2014) im NRW Forum. Die DZ Bank  mit Sitz in Frankfurt hat eine der bedeutendsten fotografischen Sammlungen in Deutschland und zeigt Teile daraus unter dem Titel Heimat. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

In Im rechten Flügel des ehemaligen NRW Forums wird zeitgleich die Ausstellung des amerikanischen Meisterfotografen Duane Michals (geb. 1932) eröffnet. Besonders bekannt geworden ist Michals durch seine Fotosequenzen, die er mit handgeschriebenen Texten ergänzt. Die Ausstellung zeigt Fotografien seit den späten 1950er Jahren und schließt ab mit seinen neuesten Werken, den sogenannten Tintypes. Hierbei handelt es sich um alte Fotoplatten, die
Michals übermalt hat und die allesamt Unikate sind. Parallel zur Ausstellung wird auch ein neuer
Film über Duane Michals: The Man Who Invented Himself: Directed by Camille Guichard (ca. 100 min) gezeigt, der kürzlich in den USA und in Paris Premiere hatte. Am Sonntag, 2. Februar werden der Regisseur und Duane Michals für ein Publikums-gespräch vor Ort sein.

Zu den teilnehmenden Museen gehört auch die Stiftung Museum Kunstpalast Düsseldorf, die Werke von Candida Höfer zeigt. E.ON in der Nachbarschaft präsentiert eine kuratierte Ausstellung unter dem Titel: Mit den Augen Düsseldorfer Galerien. Gezeigt werden hier zehn junge künstlerische Fotopositionen.

Es nehmen mehr als 24 Galerien und Institutionen am kommenden Düsseldorf Photo Weekend 2014 teil. Das Polnische Institut widmet dem 1924 geborenen Klassiker der polnischen Fotografie Jerzy Lewczynski eine Retrospektive unter dem Titel Das Gedächtnis des Bildes. In einer Einzelausstellung zeigt die Sammlung Philara Werke der Künstlerin Natalie Czech. Der Malkasten Düsseldorf präsentiert unter dem Titel ANT!FOTO #5 die Fotografen Clare Strand und Gordon MacDonald.

Ergänzt wird das Ausstellungsprogramm durch eine Reihe von Veranstaltungen. Am Freitag, dem 31. Januar 2014, startet um 22.00 Uhr im NRW Forum eine Party mit dem legendären britischen DJ Rusty Egan. Am Samstag, dem 1. Februar 2014, findet das Portfolio Review von 12.00 -f 20.00 Uhr im NRW Forum statt. Zeitgleich können im Magazin-Salon nationale und internationale otomagazine eingesehen werden.

Das finale Programm des Photo Weekends 2014 ist ab sofort unter
http://www.duesseldorfphotoweekend.de/ zu sehen.

Das Duesseldorf Photo Weekend 2014 könnte nicht zustande kommen ohne das Engagement der beteiligten Galerien und Kulturinstitutionen sowie der Unterstützung durch die Stadt Düsseldorf und weiteren Sponsoren.

Düsseldorf wird erneut zeigen, dass diese Stadt eine Metropole der künstlerischen Fotografie ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen