Montag, 12. Mai 2014

Inspiration pur beim ersten designers’ sunday

Ausgewählte regionale Designer, spannende Vorträge, inspirierendes Design und ein eindrucksvolles Ambiente – der erste gemeinsame designers‘ sunday des stilwerk Düsseldorf und des designertreff düsseldorf war ein voller Erfolg. Eine Fortsetzung soll noch in diesem Jahr am verkaufsoffenen Sonntag im Dezember 2014 folgen.

DÜSSELDORF – Es ging Schlag auf Schlag beim designers‘ sunday, den der Center-Manager des stilwerk Düsseldorf Gerrit Haaß gemeinsam mit Bianca Seidel und Immo Schiller vom designertreff düsseldorf, am 11.05.2014 veranstalteten. Elf Designer aus Düsseldorf und Umgebung präsentierten beim designers‘ sunday in jeweils sieben Minuten auf der Bühne außergewöhnliche Designobjekte und innovative Ideen. Das Repertoire reichte von Beton- und Kindermöbeln über Schmuckdesign, Kunstobjekten, Keramik-Design bis hin zu Mode- und Textildesign. Diese enorme Bandbreite ließ beim Publikum keine Langeweile aufkommen – im Gegenteil. Denn viele Zuschauer, die eigentlich für einen Einkaufsbummel in die Düsseldorfer Innenstadt gekommen waren, blieben länger als geplant beim designers‘ sunday, um sich gleich mehrere Präsentationen anzuhören und um persönliche Gespräche mit den Kreativen zu suchen.

Elf Designer präsentierten sich beim designers' sunday am 11.05.2014 im stilwerk Düsseldorf. V.l.n.r: Gerrit Haaß (stilwerk), Enzo Augello, Christine Ruff, Manfred Riedel, Tobias Lindenbeck, Nunzia Galati, Claudia Warda, Claudia Moeller, Jörg Schulze-Roloff, Sarah Fischer, Claudia Hüskes, Bianca Seidel (designertreff düsseldorf) und Nathalie Pagels / Foto: designertreff düsseldorf

„Dieser Erfolg“, so Gerrit Haaß vom stilwerk, „bestärkt uns darin, auf diesem Weg weiterzugehen und weitere Veranstaltungen in Kooperation mit den designertreff düsseldorf durchzuführen. So denken wir beispielsweise daran, gemeinsam mit dem designers‘ sunday am verkaufsoffenen Sonntag, den 15.12.2014, in die zweite Runde zu gehen.“

Die Initiatoren des designertreff düsseldorf, Bianca Seidel und Immo Schiller, deuteten darüber hinaus an, dass es noch weitere Ideen und Projekte gäbe, die sie sich in einer Kooperation vorstellen könnten: „Wir jedenfalls sind begeistert von der Zusammenarbeit und freuen uns, diese in Zukunft zu intensivieren.“

Teilnehmer des 1. designers‘ sunday im stilwerk Düsseldorf waren


Jörg Schulze-Roloff
Beton als Baustoff im Möbelhandwerk - MANUFACTUM 2013 – Staatspreis für das Kunstwerk NRW / www.schulze-roloff.de 

Tobias Lindenbeck
LABLUDO – ein interessantes Kindermöbel - MANUFACTUM 2013 – Nominiert für den Staatspreis für das Kunstwerk NRW

Claudia Hüskes
SPIELEN, VERSTECKEN, AUSRUHEN - Kindermöbel als (halb)öffentliche Bereiche (Möbelserie archipel) - reddot design award – winner 2012 und Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2012 (nominiert) / www.claudiahueskes.de 

Manfred Riedel
LED-Projektorlampe Pi - vielfältige Möglichkeiten zur Veränderung von Licht und Raum. / www.atelier-riedel.com 

Nathalie Pagels
Farbe hat eine Wirkung - also setzt sie Ursachen. / www.pagels-farbkonzepte.de 

Sarah Fischer
Heimatstyle ist das Schmuck-Label für Heimatverliebte / www.galeriecharlotte.de/heimatstyle 

Claudia Moeller
POSH WOOL…Kleider, die uns begleiten möchten auf unserer Suche nach der vergangenen Zeit… - Auszeichnung von Posh Wool – u.a. mit einem Cerificate of merit / World Wool Award – Form 2010 und Form 2011 / http://about.me/poshwool 

Christine Ruff
Keramische Gefäß-Objekte – ihre schlichten, skulpturalen Objekte bewegen sich zwischen Kunst und Design, zwischen Raumobjekt und Gebrauchsgegenstand und sind allesamt im Gießverfahren hergestellt. Staatspreisträgerin für das Kunsthandwerk in der Kategorie Keramik. / www.ruffceramic.de 

Claudia Warda
zweiTnuTz entwirft Tischwäsche, Plaids und Kissen aus den Naturstoffen Leinen, Hanf und Baumwolle. Jedes Stück ist ein Unikat. / www.zweiTnuTz.de 

Enzo Augello
Kunstwerke als räumliche Kompositionen mit besonderer erzeugender Atmosphäre und variierender Wirkung / http://www.enzo-augello.de 

Nunzia Galati
Lifestyle-Kollektion „ama“ – Interpretation des abstrakten Liebestanz auf unterschiedliche Weise / www.nunziagalati.de 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen