Dienstag, 29. Juli 2014

Inspirierende Architektur auf den Designers‘ Open

Eröffnungsvortrag von „KAP on Tour“ und Sonderausstellung zum Zusammenspiel von Kunst und Architektur

Der BDA (Bund deutscher Architekten), Landesverband Sachsen und die Leipziger Messe knüpfen zur Designers‘ Open an die erfolgreiche Premiere des Themas Architektur im vergangenen Jahr an und schenken der Verbindung von Design und Architektur mehr Aufmerksamkeit. Erstmals wird es mit DO/Architecture einen eigenen Ausstellungsbereich mit Sonderausstellungen zur urbanen Stadtentwicklung geben. Auftakt des neuen Ausstellungsfokus bildet das mit hochkarätigen Experten besetzte Podium von „KAP on Tour“.

Der Eintritt in die Welt der Architektur erfolgt bereits am Dienstag, den 22. Oktober. Im Rahmen der Veranstaltung "KAP on Tour", einer Reihe des renommierten KAP-Forums, werden die Kommunikationsstrategien in der Architektur-Branche diskutiert. Unter dem Thema "Architektur. Ausstellen, publizieren und kommunizieren" erörtern Andreas Grosz, Leiter KAP Forum für Architektur Technologie Design, Köln; Dr. Frank Heinlein, Director Business Communication Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart; Tobias Groß, großgestalten Kommunikationsdesign, Köln; Jeanette Kunsmann, Chefredakteurin Baunetz, Berlin und Peter Cachola Schmal, Leitender Direktor, Deutsches Architekturmuseum DAM, Frankfurt am Main. Die Moderation übernimmt Sebastian Thaut, BDA Bund Deutscher Architekten Leipzig, Atelier ST Gesellschaft von Architekten mbH, Leipzig und Kurator des Bereiches Architektur auf den Designers‘ Open. Die Veranstaltung findet in der Galerie für zeitgenössische Kunst statt und startet 19.00 Uhr.

Publikumspreis im Rahmen der Sonderausstellung "Schöne Häuser"

"Schöne Häuser": Unter diesem schlichten, aber wirkungsvollen Titel verbirgt sich die Sonderausstellung des Bundes Deutscher Architekten, die im Rahmen der Designers‘ Open erstmals gezeigt wird. Zu sehen sind die besten und spannendsten Wohnhäuser, die in den letzten Jahren von Architekten des BDA Landesverbandes Sachsen konzipiert und realisiert wurden. Die Kuratierung der Ausstellung erfolgt durch den BDA Sachsen. Die Häuser werden sowohl in Architekturmodellen als auch in Bildern dem Publikum der Designers‘ Open präsentiert. Dieses darf dabei aus den rund 30 Ausstellungsstücken den persönlichen Favoriten wählen und dafür abstimmen: Das Modell mit den meisten Stimmen erhält dann den Publikumspreis.

"Architektur bewegt": Sonderausstellung zu Kreativprozessen in der Baukunst

"Architektur bewegt" – nicht nur Material, sondern vor allem Energie, Menschen oder gar ganze Städte. Welche besonderen Ideen dabei entstehen, zeigt die Ausstellung der Zukunftswerkstatt "Die Kunst der Architektur – Kreativprozesse in der Baukunst" auf den Designers‘ Open. Zehn Architekturbüros, darunter _bau_werk_stadt Dieter M. Walz, Thaut Architekten, Architektin Birgit Wessendorf, Kottusch Architekten, König Architekten & Ingenieure, Bauconzept Ingenieure & Architekten, Atelier ST, ABOA Architekten und 6-15-6 büro für architektonisches design, waren aufgerufen, ihre grundsätzliche Architekturhaltung, Schwerpunkte ihres Schaffens sowie die gemeinsamen Grundlagen von Kunst und Architektur aus Sicht der Architekten darzulegen. Entstanden sind Arbeiten in einem baukünstlerischen Rahmen, die über die übliche Präsentation von Architektur mit Plänen und Modellen hinausgehen. Zu den Exponaten gehören beispielsweise Schaukästen, die Galerieräume in Miniatur zeigen und verschiedene Innenraumgestaltungen in den Fokus nehmen, Video- oder Materialcollagen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Zukunftswerkstatt widmete sich der Stadtentwicklung Zwickau. Unter dem Thema "Urbanes Zwickau 2050" entstanden architektonische Ansätze zu den Themen Verkehr, Bildung & Kultur, Wohnen, Energie & Gewerbe sowie grünes Zwickau. Beide Ausstellungsschwerpunkte sind während der Messetage in der Glashalle zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen