Donnerstag, 24. Juli 2014

"KUNST IN DIE WIRTSCHAFT!" - AUFRUF ZUR BEWERBUNG

Open Space Workshop zu künstlerischen Interventionen

Kunst und Wirtschaft – das scheinen auf den ersten Blick getrennte, zum Teil gegensätzliche Welten zu sein. Doch seit einigen Jahren zeigen immer mehr Beispiele – von Conexiones improbales aus Bilbao über die [ID]factory  aus Dortmund bis TILLT aus Göteborg –, dass Wirtschaftsbetriebe von künstlerischen Herangehensweisen und Lösungsansätzen viel lernen können.

Ein von künstlerischen Aspekten geprägtes Klima begünstigt Innovationen auch und gerade in der Wirtschaft  - das ist in Europa bereits gelebte These. Mit Unterstützung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen bringt ecce diesen Ansatz mit dem Projekt „Kunst in die Wirtschaft!“ ins Ruhrgebiet. Das Pilotprojekt will die Potenziale des Austauschs von Kunst und Wirtschaft erkunden und positive Wechselwirkungen in Gang setzen.

Für Kunstschaffende mit entsprechendem Interesse an interdisziplinärem und kollaborativem Arbeiten entstehen aussichtsreiche Betätigungsfelder, in denen künstlerische Kompetenzen auf neue, innovative Weise eingebracht werden können. Es geht dabei nicht um die klassische Ausstattung von Firmen mit Kunst, sondern darum, Herausforderungen in unterschiedlichen Bereichen betrieblicher Praxis auf neue Art zu begegnen.

Weitere Informationen zum Projekt erhalte ihr auf der Website.

AUFRUF 

Die Veranstalter laden in einem ersten Schritt KünstlerInnen ein, sich für die Teilnahme am Open Space Workshop zu „Kunst in die Wirtschaft!“ am 2. September 2014 in Essen zu bewerben.

Ziel des Workshops ist, die Voraussetzungen offenzulegen bzw. zu entwickeln, die KünstlerInnen helfen, ihre künstlerische Praxis in ökonomische und unternehmerische Fragestellungen einbringen zu können. Zudem soll eine Datenbank interessierter KünstlerInnen für zukünftige künstlerische Interventionen entstehen.
Diese Veranstaltung, die von der renommierten Agentur für künstlerische Interventionen TILLT aus Schweden durchgeführt wird, richtet sich an KünstlerInnen aller Sparten, die sich für die Arbeit mit künstlerischen Interventionen interessieren.


WORKSHOP-PROGRAMM

In dem eintägigen Open Space Workshop erhalten die TeilnehmerInnen eine Einführung in das Thema „KünstlerInnen als Impulsgeber für Innovationen“, sowie einen Einblick in zehn Jahre Vermittlungsarbeit und in die Erfahrungen und Methoden von TILLT.

Die Veranstaltung ist für KünstlerInnen gedacht, deren Interesse  darin besteht, sich mit ihrer Kunst in gesellschaftliche Zusammenhänge einzubringen und ihre Potenziale in kollaborativen Prozessen zu entfalten. Anhand praktischer Beispiele und in spielerischer Form wird diskutiert und erprobt, wie sich auch scheinbar gegensätzliche Vorstellungen miteinander verbinden lassen und künstlerische Interventionen zu wertvollen Erfahrungen mit relevanten Resultaten für beide Seiten werden.
Weitere Informationen zur Veranstaltung erhaltet ihr hier.


BEWERBUNGSFRIST UND VORAUSSETZUNGEN 

 Das european centre for creative economy ruft interessierte KünstlerInnen auf, sich für den kostenfreien Workshop „Kunst in die Wirtschaft!“ zu bewerben.

Bewerbungsschluss: 10. August 2014
Die Kriterien sowie den Weg zur Bewerbung findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen