Mittwoch, 5. November 2014

Geldsegen oder Geldsorgen – was haben Designer von ihrer Arbeit? Online-Umfrage zum Honorar- & Gehaltsreport 2014 gestartet

Gesicherte Existenz oder gerade mal wieder so über die Runden gekommen? Design wird als bedeutender Wirtschaftsfaktor gefeiert, Gestaltung gilt als überaus attraktives Berufsfeld. Aber wie lebt es sich als Designer? Das Klischee malt glanzvolle Altbau-Residenzen wie prekäres Lebenskünstlertum mit dem Laptop im Café. Seriöse Zahlen, die ein realistisches Bild vermitteln, sind Mangelware. Änderungen auf politischer oder gesellschaftlicher Ebene sind jedoch nur auf Basis seriöser Zahlen zu erzielen.

Der BDG Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner will wissen, wie Designer leben und arbeiten. Wir wollen wissen, wie viel Geld Sie bekommen und wie Sie damit zurecht kommen. Uns interessiert, ob das Geld zur Familienplanung reicht und ob Sie sich fair behandelt fühlen. Bereits zum vierten Mal startet der Verband seine Online-Umfrage zu Honoraren und Gehältern im Design.

Erstmalig sind neben den Kommunikationsdesignern auch alle Industrie- und Produktdesigner herzlich zur Teilnahme eingeladen. Ebenso freuen wir uns auf die Antworten der österreichischen Kolleginnen und Kollegen. Sowohl der VDID Verband Deutscher Industrie Designer wie der österreichische Designverband designaustria sind Kooperationspartner beim diesjährigen Honorar- & Gehaltsreport.

Die Beantwortung der Multiple-Choice-Fragen beansprucht rund 10 Minuten. Die Teilnahme ist anonym und die erhobenen Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben. Lediglich die IP-Adressen der Teilnehmer werden temporär gespeichert, um versehentliche Doppelteilnahmen zu verhindern.

Die mit dieser Umfrage gewonnenen Zahlen leisten einen wichtigen Baustein zur Diskussion über die Situation der Kreativwirtschaft und helfen den Verbänden dabei, die Interessen der Designer besser gegenüber der Politik zu vertreten. Im Mai 2015 werden die Ergebnisse dieser Umfrage veröffentlicht.

Die Umfrage ist bereits freigeschaltet und läuft noch bis zum 16. Dezember 2014. Zur Teilnahme sind alle alle selbständigen und angestellten Kommunikations- und Industriedesigner in Deutschland und Österreich aufgefordert: https://www.umfrageonline.com/s/bdg-vdid-da-report-2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen