Donnerstag, 4. Dezember 2014

IMAGINE REALITY - RAY 2015 Fotografieprojekte Frankfurt / RheinMain


Abelardo Morell, Tent-Camera Image on Ground: Rooftop View of the Brooklyn Bridge, 2010


Vom 20. Juni bis 20. September 2015 präsentiert RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain erneut herausragende internationale Positionen der Fotografie an über 12 Standorten in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet. Unter dem Titel IMAGINE REALITY zeigen das MMK Museum für Moderne Kunst, das Museum Angewandte Kunst und das Fotografie Forum Frankfurt in der Hauptausstellung sowie sechs Partnerprojekte in enger Zusammenarbeit mit mehr als 40 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern Bildfindungen zu subjektiven und inszenierten Wirklichkeiten.

Dabei legt die internationale Fotografie-Triennale RAY 2015 in ihrer zweiten Ausgabe einen besonderen Fokus auf exklusive Auftragsproduktionen. Die künstlerischen Neuproduktionen werden sowohl in der Hauptausstellung als auch in den Partnerinstitutionen in Frankfurt und der Region präsentiert. Sie entstehen im Auftrag von RAY 2015 und verbleiben zum Teil in den hiesigen Sammlungen. So präsentiert RAY 2015 auf Initiative des Kulturfonds Frankfurt RheinMain nicht nur die außergewöhnliche Fokussierung und Kompetenz der Partner in der Region im Bereich der Fotografie, sondern stärkt diese nachhaltig durch die einzigartige Form der Unterstützung von Auftragsarbeiten.

2015 werden die RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain erstmals durch zwei Projekte in Wiesbaden ergänzt. Der NKV Nassauische Kunstverein Wiesbaden zeigt eine Neuproduktion des in Berlin und Singapur lebenden Künstlers Ming Wong (*1971), die gemeinsam mit der 2013 entstandenen Videoarbeit Me in Me präsentiert wird. In dieser 3-Kanal-Videoinstallation inszeniert sich der Künstler in verschiedenen Frauenrollen: als japanische Geisha, als zeitgenössische Frau und als futuristische Raumschiffbewohnerin. Im Rahmen von IMAGINE REALITY geht es ihm um die Möglichkeit durch Selbstportraits, den eigenen Körper, das Geschlecht und die Zeit, in der man lebt, zu hinterfragen. Neben Video arbeitet Ming Wong im Bereich Fotografie, Performance und Installation. 2009 vertrat er Singapur auf der Venedig Biennale.

Für das Museum Wiesbaden wird die deutsche Fotografin Nicole Ahland (*1970) neue mehrteilige komplexe Raumserien realisieren. In ihren Fotografien beschäftigt sich die Künstlerin mit Raum, Licht und Zeit. Hierbei geht es ihr nicht darum, den Raum als solches abzubilden, vielmehr schafft sie mit klassischen fotografischen Mitteln wie Transparenzen, Überlagerungen und Unschärfen abstrakte, malerisch wirkende Räume. In dieser ihr eigenen radikal-minimalistischen Umgangsweise von Raum und Licht entstehen Bildwelten, die Themen wie das Flüchtige, die Leere, die Stille und das Sehen an sich umkreisen.

Die Darmstädter Tage der Fotografie, die seit 2005 jährlich Fotografen nach Darmstadt einladen, werden eine Neuproduktion des französischen Künstlers Georges Rousse (*1947) zeigen. Rousse thematisiert durch Eingriffe in den Raum den Übergang von Raum in das zweidimensionale Bild. Er erzeugt mit Farbe, Papier, Text oder Holzkonstruktionen zwei- oder dreidimensionale Objekte im Raum, um sie dann aus genau einer bestimmten Position zu fotografieren. Hierdurch verschmelzen seine Interventionen und die vorhandene Architektur. Die Wirkung seiner Bilder geht weit über eine Trompe-l’oeil- oder Op-Art-Ästhetik hinaus, vielmehr durchdringen sich hier Bild und Raum.

Zu den weiteren Partnerprojekten in Frankfurt und der Region zählen im nächsten Jahr außerdem der FKV Frankfurter Kunstverein, die Stiftung Opelvillen Rüsselsheim und die Marta Hoepffner-Gesellschaft für Fotografie. Der FKV Frankfurter Kunstvereins plant eine Neuproduktion des amerikanischen Künstlers Trevor Paglen (*1974). Die Stiftung Opelvillen Rüsselsheim wird im nächsten Jahr erneut als Partner vertreten sein und zeigt in ihren Ausstellungsräumen eine Neuproduktion des deutschen Künstlers Jörn Vanhöfen (*1961).

Weitere Neuproduktionen von renommierten internationalen Künstlern und Künstlerinnen wie Barbara Breitenfellner (*1969), David Claerbout (*1969), Kathrin Sonntag (*1981), Jan Tichy  (*1974) und das Künstlerduo Gusmão & Paiva (*1979 / *1977) in die Ausstellung IMAGINE REALITY im Museum Angewandte Kunst Frankfurt am Main, im MMK Museum für Moderne Kunst sowie im Fotografie Forum Frankfurt eingebunden.

Darüber hinaus arbeitet RAY 2015 mit den drei wichtigen Unternehmens-Sammlungen der Region Rhein-Main zusammen. Zum einen werden im nächsten Jahr die Finalisten des Deutsche Börse Photography Prize 2015 während RAY 2015 im MMK 3 des MMK Museum für Moderne Kunst präsentiert. Der Deutsche Börse Photography Prize ist eine jährliche Auszeichnung, die 1997 durch The Photographers' Gallery in London eingerichtet wurde, die Gruppe Deutsche Börse ist seit 2005 Titelsponsor des renommierten, internationalen Preises. Zum anderen werden auch die DZ BANK Kunstsammlung und die Sammlung Deutsche Bank während RAY 2015 mit Projekten vertreten sein.

RAY 2015 wird nicht nur mit wichtigen Häusern aus Frankfurt und der Rhein-Main-Region kooperieren, geplant ist auch eine Einbindung der Hochschulen aus der Region. Zudem soll ein umfangreiches Vermittlungsprogramm die Fotografie-Triennale RAY 2015 begleiten. Weitere Informationen zum Programm folgen zu Beginn des kommenden Jahres.

RAY 2015 ist eine Initiative von Kulturfonds Frankfurt RheinMain, Art Collection Deutsche Börse, Darmstädter Tage der Fotografie, Sammlung Deutsche Bank, DZ BANK Kunstsammlung, Fotografie Forum Frankfurt, Frankfurter Kunstverein, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main und Museum Angewandte Kunst in Kooperation mit Partnern in Wiesbaden, Hanau, Hofheim und Rüsselsheim.

Teilnehmende Künstler und Künstlerinnen 
RAY 2015 Fotografieprojekte Frankfurt / RheinMain (vorläufige Liste)

Nicole Ahland (*1970 DE), Barbara Breitenfellner (*1969 AT), David Claerbout (*1969 BE), Jonas Dahlberg (*1970 SE), Hans Op de Beeck (*1969 BE), Cristina de Middel (*1975 ES), Joan Fontcuberta (*1954 ES), João Maria Gusmão & Pedro Paiva (*1979/*1977 PT), Beate Gütschow (*1970 DE), Barbara Kasten (*1936 US), Cinthia Marcelle (*1974 BR), Maix Mayer (*1960 DE), Abelardo Morell (*1948 CU/US), Trevor Paglen (*1974 US), Georges Rousse (*1947 FR), Viviane Sassen (*1972 NL), Kathrin Sonntag (*1981 DE), John Stezaker (*1949 GB), Jan Tichy (*1974 CZ), Jörn Vanhöfen (*1961 DE), Sascha Weidner (*1975 DE), Ming Wong (*1971 SG), Wolfgang Zurborn (*1956 DE) und viele mehr.

Kuratoren
Anne-Marie Beckmann (Art Collection Deutsche Börse), Peter Gorschlüter (MMK Museum für Moderne Kunst), Jule Hillgärtner (Kunstverein Braunschweig) Alexandra Lechner (Darmstädter Tage der Fotografie), Celina Lunsford (Fotografie Forum Frankfurt) und Matthias Wagner K (Museum Angewandte Kunst).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen