Mittwoch, 27. Mai 2015

‚dupourfash 2015‘ – Modespektakel der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf

28 Modedesignerinnen und -designer der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf präsentieren am 29. Juni 2015 um 18.30 Uhr im tanzhaus nrw an der Erkrather Straße 30 in Düsseldorf eine Auswahl ihrer aktuellen Outfits und Kollektionen vom ersten bis zum sechsten Studiensemester. Zu sehen sind innovative und freie Modekreationen für Frauen und Männer sowie Highlights aus den Bereichen Schuhe und Accessoires.

Die ‚dupourfash‘ ist die von der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf 2014 erstmalig veranstaltete Modenschau des Fachbereiches Modedesign: „Die grandiose Resonanz im letzten Jahr haben unsere Modedesignerinnen und -designer als echte Verantwortung verstanden: Sie arbeiten mit Hochdruck an der neuen Schau, einem echten Modespektakel“, erklärt Prof. Nicole Süß, Fachbereichsleiterin an der MD.H. Die Zuschauer können sich nicht nur wieder auf hochwertige Kollektionen mit rund 80 Outfits freuen, auch die von den Designerinnen und -Designern kreierten Schuhe und Accessoires werden in diesem Jahr erstmalig präsentiert.

„Das Motto der ‚dupourfash 2015‘ lautet ‚Kreatives Spektakel‘ – deshalb haben wir als Location das tanzhaus nrw gewählt: Für uns verbindet es die Elemente Kreativität, Spektakel und unseren Bezug zu Düsseldorf perfekt“, freut sich Prof. Süß auf das international renommierte Haus, das mit wöchentlich 3.600 Besuchern Treffpunkt für Tanzschaffende aus aller Welt ist.

Unterstützt wird das kreative Spektakel der dupourfash auch durch die neue Farbwelt: Das gewählte Signalgelb steht für Expressivität und signalisiert damit die Freiheit und die Kreativität, mit der die Modedesigner der MD.H ihre Kollektionen und Outfits schaffen.

Die Schau selbst, für die rund 350 Besucher erwartet werden, wird vollständig von Studierenden und Mediengestaltern der Hochschule realisiert: Das Organisationsteam besteht aus rund 40 angehenden Modedesignern, Medien- und Kommunikationsmanagern, Modemanagern, Mediadesignern und Mediengestaltern und ist für alle Beteiligten eine echte, praxisnahe Herausforderung in einem langen Prozess miteinander ein professionelles Event zu kreieren.

Einlass zur ‚dupourfash 2015‘ ist am 29. Juni 2015 um 18 Uhr im tanzhaus nrw an der Erkrather Straße 30, die Schau beginnt um 18.30 Uhr.

Weitere Informationen und Tickets (10 EUR / 8 EUR ermäßigt) können online unter http://www.dupourfash.de

oder auf Facebook (www.facebook.com/pages/dupourfash/241556022697518) abgerufen werden.

Dienstag, 5. Mai 2015

Einladung zum OPEN HOUSE number six des Design Department Düsseldorf



Am Freitag, den 08.05.2015 findet zwischen 10:00 und 18:00 Uhr die jährliche Open House-Veranstaltung des Design Department/ Akademie für Mode und Kommunikation Düsseldorf statt.

In den Räumen der Alten Fabrik Oberbilk werden die Ergebnisse verschiedener Semester und Lehrveranstaltungen präsentiert.
Interessenten für den Ausbildungsgang „Mode und Kommunikation“ können sich nicht nur ein Bild von den im Rahmen der SHOW number six im Düsseldorfer Stahlwerk präsentierten Kollektionen machen, sondern sich über alle Prozesse vor und nach der Kollektionsentwicklung informieren. Der Weg von der Inspiration bis zum ausgearbeiteten Kollektionskonzept wird durch Look-, Trend- und Scribble-Books verdeutlicht; Projektarbeiten aus den Bereichen Fotografie, Film und Installation zeigen das ganze Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten im Bereich Mode. Von experimentellen, künstlerisch angelegten Entwicklungsstadien bis hin zur professionellen visuellen Kommunikation erhält man Einblick in die Komplexität der Ausbildung am Design Department.
Ein Workshop zum Thema Siebdruck wird am 08.05. nicht nur das 2.Semester schulen- Besucher sind zur Teilnahme herzlich eingeladen!
Zusätzlich haben Interessenten die Möglichkeit, sich künstlerische Eignungsmappen anzusehen und eine Mappenberatung in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen über das Design Department erhalten Sie während unseres nächsten Informationsabends am Mittwoch, den 23.05.2012 ab 19.00h oder unter www.designdept.de

Deutsche Börse Photography Prize 2015

Viviane Sassen, Axiom GB01, from the series Axiom, 2014, © Viviane Sassen, Courtesy of the artist
Im Rahmen der Fotografie-Triennale RAY 2015 zeigt das MMK Museum für Moderne Kunst im MMK 3 die Ausstellung der Finalisten des Deutsche Börse Photography Prize 2015: Nikolai Bakharev, Zanele Muholi, Viviane Sassen sowie ein Kooperationsprojekt der Künstler Mikhael Subotzky & Patrick Waterhouse.

Die diesjährige Auswahl der Finalisten steht exemplarisch für die vielfältigen Ansätze im Bereich der Fotografie und reicht von Videoarbeiten über sozialdokumentarische Aufnahmen bis hin zur Porträtfotografie. So widmet sich Nikolai Bakharev in seinem Werk dem Spannungsverhältnis zwischen dem öffentlichen Raum und der Privatsphäre. Seine Bilder von russischen Badegästen an öffentlichen Stränden in den 1980er- und 1990er-Jahren verweisen auf eine scheinheilige Politik, die er an der Zulässigkeit bildlicher Darstellungen in der ehemaligen UDSSR festmacht. In Zanele Muholis Porträtarbeiten sowie Fotografien von Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuellen in Südafrika verschwimmen die Bereiche des Privaten und Politischen miteinander. Politische und gesellschaftliche Transformationen in Südafrika stehen auch im Werk von Mikhael Subotzky und Patrick Waterhouse im Mittelpunkt. Ihr Gemeinschaftswerk stellt ein Album aus Bild- und Textmaterial dar, das die Geschichte eines einst exklusiven, nun immer noch ikonischen aber mittlerweile größtenteils besetzten und verwohnten Hochhauses in Johannesburg aufzeichnet. Als weitere Finalistin ist die zeitgenössische Fotokünstlerin Viviane Sassen in der Ausstellung im MMK 3 vertreten, deren Bilder mit den Grenzen von Fotografie und Skulptur spielen.

Der Deutsche Börse Photography Prize ist eine jährliche Auszeichnung, die 1997 durch The Photographers' Gallery in London ins Leben gerufen wurde und seit 2005 jedes Jahr in Zusammenarbeit mit der Gruppe Deutsche Börse verliehen wird. Der jährlich mit 30.000 £ dotierte Preis wird an einen zeitgenössischen Fotokünstler vergeben, der im Vorjahr in Form einer Ausstellung oder Publikation in Europa einen bedeutenden Beitrag zur Fotografie geleistet hat. Der Preis gilt als einer der renommiertesten internationalen Kunstpreise. Die diesjährige Jury bilden: Chris Boot, Executive Director der Aperture Foundation; Rineke Dijkstra, Künstlerin; Peter Gorschlüter, stellvertretender Direktor des MMK Museum für Moderne Kunst, und Anne Marie Beckmann, Kuratorin der Art Collection Deutsche Börse. Im Rahmen einer Preisverleihung in der Photographers' Gallery wird der Gewinner am 28. Mai 2015 bekannt gegeben.