Dienstag, 5. Mai 2015

Deutsche Börse Photography Prize 2015

Viviane Sassen, Axiom GB01, from the series Axiom, 2014, © Viviane Sassen, Courtesy of the artist
Im Rahmen der Fotografie-Triennale RAY 2015 zeigt das MMK Museum für Moderne Kunst im MMK 3 die Ausstellung der Finalisten des Deutsche Börse Photography Prize 2015: Nikolai Bakharev, Zanele Muholi, Viviane Sassen sowie ein Kooperationsprojekt der Künstler Mikhael Subotzky & Patrick Waterhouse.

Die diesjährige Auswahl der Finalisten steht exemplarisch für die vielfältigen Ansätze im Bereich der Fotografie und reicht von Videoarbeiten über sozialdokumentarische Aufnahmen bis hin zur Porträtfotografie. So widmet sich Nikolai Bakharev in seinem Werk dem Spannungsverhältnis zwischen dem öffentlichen Raum und der Privatsphäre. Seine Bilder von russischen Badegästen an öffentlichen Stränden in den 1980er- und 1990er-Jahren verweisen auf eine scheinheilige Politik, die er an der Zulässigkeit bildlicher Darstellungen in der ehemaligen UDSSR festmacht. In Zanele Muholis Porträtarbeiten sowie Fotografien von Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuellen in Südafrika verschwimmen die Bereiche des Privaten und Politischen miteinander. Politische und gesellschaftliche Transformationen in Südafrika stehen auch im Werk von Mikhael Subotzky und Patrick Waterhouse im Mittelpunkt. Ihr Gemeinschaftswerk stellt ein Album aus Bild- und Textmaterial dar, das die Geschichte eines einst exklusiven, nun immer noch ikonischen aber mittlerweile größtenteils besetzten und verwohnten Hochhauses in Johannesburg aufzeichnet. Als weitere Finalistin ist die zeitgenössische Fotokünstlerin Viviane Sassen in der Ausstellung im MMK 3 vertreten, deren Bilder mit den Grenzen von Fotografie und Skulptur spielen.

Der Deutsche Börse Photography Prize ist eine jährliche Auszeichnung, die 1997 durch The Photographers' Gallery in London ins Leben gerufen wurde und seit 2005 jedes Jahr in Zusammenarbeit mit der Gruppe Deutsche Börse verliehen wird. Der jährlich mit 30.000 £ dotierte Preis wird an einen zeitgenössischen Fotokünstler vergeben, der im Vorjahr in Form einer Ausstellung oder Publikation in Europa einen bedeutenden Beitrag zur Fotografie geleistet hat. Der Preis gilt als einer der renommiertesten internationalen Kunstpreise. Die diesjährige Jury bilden: Chris Boot, Executive Director der Aperture Foundation; Rineke Dijkstra, Künstlerin; Peter Gorschlüter, stellvertretender Direktor des MMK Museum für Moderne Kunst, und Anne Marie Beckmann, Kuratorin der Art Collection Deutsche Börse. Im Rahmen einer Preisverleihung in der Photographers' Gallery wird der Gewinner am 28. Mai 2015 bekannt gegeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen